Leonding (Oberösterreich): Haus F.

135

Projekt 135

Das bestehende Gebäude aus den 60er bzw. 70er Jahren wurde 2001 vom Bauherrn gekauft und sollte zum Wohnhaus für seine Familie umgebaut werden.
Das am Hang stehende Gebäude trat mit seiner Eingangsfassade, die noch dazu sehr unglücklich gestaltet war, sehr übermächtig bzw. fast bedrohlich in Erscheinung.


Es wurde daher vorgeschlagen, die Größe der Erscheinung zu reduzieren, indem eine neue, stärker gegliederte, besser proportionierte und weniger flächenhaft wirkende Holzfassade vorgestellt wird. Außerdem erfolgt der Zugang nicht mehr direkt und steil ansteigend auf die Fassade zu, sondern mit drei Richtungsänderungen. Die südwestlich orientierte neue Holzfassade dient gleichzeitig als Sonnenschutz (mit bunten Jalousien) und bildet Balkone bzw. Terrassen mit attraktiven Ausblicken.


Im untersten Geschoss befindet sich ein Eingangsbereich und der Keller. Im Erdgeschoss sind die Gemeinschaftsbereiche der Familie, es besteht auch die Möglichkeit, einen Raum für ein Büro abzuteilen. Im ersten Obergeschoss liegen die Individualräume und im Dachgeschoss wurde ein großer Raum mit großer Terrasse eingerichtet.
Das gesamte Gebäude wurde hoch wärmegedämmt, die Fenster und die Sanitärinstallationen wurden erneuert und die Raumaufteilung im Inneren adaptiert und umgebaut.

Projektnummer
135
Status
Bauten
Planung
Georg W. Reinberg, Marta Enriquez Reinberg
Auftraggeber:in
Privat
Planungsbeginn
2001-2002
Baubeginn
2002
Fertigstellung
2002

Fotos

Baustelle