Shandiz, Mashhad (Iran): Shandiz Tourismusprojekt

248

Projekt 248

Städtebau: Zunächst wurde das sehr hügelige Gelände entsprechend Topografie, Erdbebenlinien, auf denen nicht gebaut werden darf, und Naturschutzbereichen zoniert. Es wurde auch festgelegt, wo am geeignetsten ein See entstehen kann.

Für Teilbereiche des großen Gebietes konnten sodann Tourismusbereiche festgelegt werden. Diesen wurden Themen zugeordnet, wie Eco-Village, Iranien Garden Village, Waterfall Village, Marriage Village, History Village, Sport Village usw. Es wurde auch die Infrastruktur geplant und ein dreistufiges Realisierungskonzept entwickelt. Für einige dieser „Villages“ erfolgte eine detaillierte Planung. Für drei davon folgen eine Beschreibung und die planliche Darstellung.

Architektur/Bautechnik/Energie:

Modern Kang: dieser Bereich befindet sich auf einem steilen Hang. Als Vorbild diente uns Kang Village das mich bei einem Besuch mit seiner klagerechten Architektur begeisterte. Eine alte, nicht weit entfernt von Shandiz gelegene, sehr dichte, terrassenförmig in einen Hang gebaute iranische Siedlung.

Eco Village: die Gebäude dieses Siedlungsteiles sind südorientiert und es wird besonderen Wert auf passive Strategien (zur Heizung und Kühlung) gelegt. Energetisch können sich die Gebäude im Verbund selbst versorgen.

Infrastrukturbauten: diese liegen zwischen den zuvor beschriebenen Bauteilen. Ein Bau am Strand, ein kleines Theater, ein Marktplatz Center, ein Sportplatz, Geschäfte usw. sind ebenso wie die Wohnbauten für die Energienutzung optimiert.

Es wurden bevorzugt lokal vorhandene Baumaterialien vorgeschlagen (Lehm, Steine, Holz).

Projektnummer
248
Status
Entwürfe
Planung
Georg W. Reinberg gemeinsam mit IAMCC Consulting Engineering- Reza Helforoush
Auftraggeber:in
Privat
Planungsbeginn
2010
Grundstück
1.200 Hektar m2
Nutzfläche
25.383 m2

Pläne